Das Schönste was man einem Menschen geben kann, ist gemeinsame Zeit.

Heute ist Sonntag. Die Sonne blitzt durch die saftigen grünen Blätter der Laubbäume und kitzelt mich an der Nase. Die Luft ist noch etwas kühl, doch heute sollen die Außentemperaturen erneut bis zu dreißig Grad erreichen. Ich spaziere an diesem Morgen alleine durch den Wald. Meine beiden Süßen liegen noch schlaftrunken und tief ins Bett…

Etwas durchgeknallt ist ganz nah an wundervoll.

Es ist grau und trübe und vom Himmel fällt ein feiner Nieselregen. Hinter den dunkelgrünen Bäumen im Wald erhebt sich eine dichte weiße Nebelwand aus den tiefen der Erde. Die vertrockneten- und goldleuchtenden Getreidefelder werden von der Nässe ganz grau. Ich blicke in die Ferne und entdecke einen weißen Kirchturm (dieser befindet sich nicht auf…

Manche Menschen spüren den Regen, andere werden nur nass.

Beinahe eine ganze Woche regnet es jetzt schon. Wir befinden uns immer noch in Hällevadsholm auf einem netten Stellplatz am See, in der Nähe eines Sportplatzes (auf dem irgendwie nur Mädchen Fußball spielen dürfen..) Es ist viel zu kalt und sehr sehr ungemütlich. Kaum verschwindet die Sonne und es kommt ein bisschen Wasser vom trüben…