Das Ende naht!

Willkommen an der russischen Grenze Während der letzten Kilometer an die Grense Jakobselv -die Grenze zu Russland- fühle ich mich dann doch etwas ausgelaugt und kaputt. Es ist kalt. Überhaupt war es in den vergangenen Tagen einiges kälter als sonst. Ich denke die Temperaturen lagen kurz vor Nachtfrost. Die Beine sind schwerer als normal und…

Und dann ists plötzlich schon morgen..

Die russische Grenze naht 😊 Hallo ihr Lieben 😊 die letzte Woche verging wie im Flug. Unglaublich wieviele Kilometer ich in dieser Zeit mit dem Fahrrad zurückgelegt habe. Ich bin wirklich sprachlos. Zuerst fuhr ich gemeinsam mit Björn und dem schlechten Wetter, von Sortland über Senja nach Kvaløya. Dort feierten wir Anfang August meinen Geburtstag…

Vom Rucksack zum Fahrrad 😊🍀

In zwei Tagen von Røros nach Trondheim 😊 Das Fjell liegt hinter mir, die Berge sehe ich nur noch aus einiger Entfernung. Schade. Einfach nur schade. Wie sehr einem etwas fehlt, merkt man erst, wenn man es nicht mehr hat. Dabei war ich mir vorher schon ziemlich sicher, dass mir der Abschied schwerfallen wird, doch…

Von Skåbu nach Hornset 😊

Nach meinem zu kurzen Pausetag in Skåbu setze ich, wie gewohnt meine Rucksack auf, und laufe nach Vinstra. Viel passiert auf der Strecke nach Vinstra nicht, schließlich gibt es Schöneres als vermehrt auf Straße zu laufen und in der heißen Sonne zu zerfließen 😊 Ich belohne mich für diesen schweißtreibenden Tag an der Tanke mit…

Vom späten Winter in Richtung Sommer 😊

Von Finse bis nach Tyinkrysset Seit fast einer Woche habe ich Finse hinter mir. Erstaunlich wieviel von diesem komischen, weißen Zeug da noch in der Landschaft herum liegen kann. Der absolute Wahnsinn. Bis man da selbst wahnsinnig wird, ist nur eine Frage der Zeit. Wieviel Schnee soll ich denn noch durchqueren? Wieviel? Massenweise „Rest“schnee bedeckt…

Schnee, Schnee, Schnee

Von Haukeliseter über Dyranut nach Finse Am 9. Juni starten wir, nach einem ausgiebigen Frühstück am Buffet, um halb Zehn in Haukeliseter. Eigentlich sollte es der endgültige Abschied sein – wie schon so oft – doch immer wieder treffen wir aufeinander. Dann entscheiden sich Lars und Thomas auch noch für die selbe Route wie ich…

Leben ist Veränderung

Heimat ist kein Ort, sondern ein Gefühl. Ich blicke hoch zum dunklen Himmel, der von unzähligen glitzernden Sternen übersäht, zu mir herunter leuchtet. Weit entfernt am Ende des Horizonts flackert kaum merkbar ein grünes Nordlicht. Es kommt mir vor, als wollte es mich daran erinnern, weshalb ich in den Norden gekommen war. Und dann, ein…

Der achtundsechzigste Breitengrad

Wie sich durch Zufall mein ganzes Leben veränderte. Hallo ihr Lieben 😊 sicher seid ihr tierisch gespannt und fragt Euch seit längerer Zeit, was wohl aus mir geworden ist. Über hundert lichtreiche- und erhellende Tage verbringe ich nun schon in nördlichen Gefilden, mit Höhen und Tiefen, wie das Leben eben so spielt und wie es…

Kirchen, Berge und ein Steinbock.

Von Parma über Spiazzi zur Madonna della Corona, nach Brentino Belluno und weiter Richtung Südtirol. In Spiazzi parken wir mit dem Wohnmobil auf einem Parkplatz, sichern uns ein Ecke, aus der wir auf alle Fälle wieder unbeschadet herausfahren können und warten ein bisschen, bis sich der Nebel etwas legt. Als ich aus der Türe trete,…