Italien, ein Stiefel, der bis über die Hälfte im Dreck steckt.

Von der sterbenden Stadt, durch die Toskana, an den schiefen Turm von Pisa. Gegen Mittag laufe ich durch das Städtchen Bagnoregio, wo wir vorab auf einem großen Parkplatz neben einer Bushaltestelle geparkt haben. Wer möchte, kann sich hier ein Ticket im Shuttlebus sichern. Und wer lieber zu Fuß geht, so wie ich, spaziert an hübschen…

Von Vitorchiano -der Stadt im Fels- an den Lago di Vico

Eine tiefe Schlucht zwischen Freude und Ärger. Nach fünfzig Kilometern erreichen wir unser Ziel. Vitorchiano, ein Stadt mit etwa 5200 Einwohnern. Es wird dunkel und die Dämmerung bricht herein. Wir stellen uns auf einen ausgezeichneten Wohnmobilstellplatz, schließen uns an den Strom an, tanken Frischwasser und kochen eine große Portion Hühnchen mit Reis, bevor wir uns…

Zur falschen Zeit am falschen Ort.

Was mich unsere bisherige Reise durch Italien alles lehrte. Vom unspektakulären, aber landschaftlich sehr schönen Corleone, ging unsere Reise immer weiter Richtung Festland. Am Hafen von Messina nahmen wir die Fähre nach Villa San Giovanni. Die Spannung wuchs mit jedem Meter den wir Richtung Norden hinter uns lassen. Wie wird wohl die Westküste Italiens? Werden…